Impressionen Unterneukirchen in Oberbayern

Aus den Sitzungen der Verwaltungsgemeinschaft Unterneukirchen und Kastl

Bericht vom 10.12.2013

Überörtliche Rechnungsprüfung 2010 bis 2012

Den Mitgliedern der Gemeinschaftsversammlung wurde der Prüfungsbericht der Staatlichen Rechnungsprüfungsstelle des Landratsamtes Altötting vom 06.06.2013 im Vorfeld der Sitzung per eMail bekannt gegeben.
Von der Verwaltung wird hierzu folgendes angefügt:

zu IV. 2.1 EDV Über eine praktikable Aufbewahrung von Sicherungsbändern außerhalb des Unterneukirchner Rathauses wird nachgedacht.
Das Kastler Rathaus ist hier ein guter Ansatz. Eine interne Vertretungsregelung wurde bereits vor einigen Jahren angedacht.
Auf Grund der Komplexität des Themas und der sensiblen Einstellungen des Servers und der Anbindung der Außenstelle in Kastl wurde dieses Vorhaben jedoch wieder aufgegeben. Eine intensive Einarbeitung eines(r) Vertreters (Vertreterin) ist nur zielführend, wenn das Wissen anschließend auch regelmäßig angewendet wird. Eine Beschränkung auf gelegentliche Urlaubsvertretung reicht hier unseres Erachtens nicht aus. Der Schaden ist bei einer falschen Anwendung größer als die Kosten für eine gelegentliche Inanspruchnahme einer Fachfirma. Durch die Ortsansässigkeit der Firma einerseits und den Möglichkeiten einer Fernwartung andererseits werden die Kosten gering gehalten. Dies ist aber auch dem unermüdlichen Einsatz der Systembetreuerin zu verdanken. In Kommunen unserer Größenordnung wird es keine Selbstverständlichkeit sein, den Anforderungen unserer EDV-Anlage mit der Anbindung der Außenstelle in diesem Umfang durch eigenes Personal gerecht zu werden. Dies wirkt sich natürlich auf die Personalausstattung aus.
Nichtsdestotrotz ist der Vorschlag, sich Gedanken über eine Vertretungs- und mittelfristige Nachfolgeregelung zu machen, sehr gut.
Dies trifft aber nicht nur auf die Systembetreuung zu.

zu IV. 3.1 Periodische Beurteilung von Beamten
Zum Bericht der überörtlichen Rechnungsprüfung 2006 – 2009 wurde auf diese Bemerkung folgendes geantwortet:
„Eine Beurteilung des Beamten wird demnächst nachgeholt.“

Die Gemeinschaftsversammlung ist mit der Beantwortung zum Prüfbericht, wie von der Verwaltung vorgetragen, einverstanden.

 

Bekanntgabe Ergebnis der Jahresrechnung 2012

Das Ergebnis der Jahresrechnung 2012 wurde der Gemeinschaftsversammlung in Form des Rechenschaftsberichtes bekannt gegeben.
Der Bericht ist bereits im Vorfeld der Sitzung per eMail versandt worden.

 

Haushaltsablauf 2013 mit Genehmigung der über- und außerplanmäßigen Ausgaben
Kämmerer Huber erläutert den Haushaltsablauf 2013 und die bisher getätigten über- und außerplanmäßigen Ausgaben.
Hierzu händigt er ein Übersichtsblatt aus.
Die Gemeinschaftsversammlung genehmigt die über- und außerplanmäßigen Ausgaben, da sie durch Mehreinnahmen und Einsparungen anderer Stelle gedeckt sind.

 

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2014
Die Gemeinschaftsversammlung hat Kenntnis vom Entwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplans.
Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan 2014 werden unverändert erlassen, bzw. beschlossen.

 

Sonstiges nach Anfall

Bauleitpläne im Internet
Der Geschäftsstellenleiter weist darauf hin, dass ab sofort im Internet auf die gesamte Bauleitplanung beider Gemeinde zugegriffen werden kann (siehe ANA 07./08.12.2013)
Die Gemeinschaftsmitglieder hätten sich gewünscht im Vorfeld informiert zu werden und nicht erst in der Presse davon zu erfahren.

Schnelles Internet für die Verwaltungsgemeinschaft
Für die Verwaltungsgemeinschaft wurde bei Kabel Deutschland ein Anschluss beantragt. Ab Anfang 2014 soll dann eine Bandbreite von 32 MB bis 100 MB zur Verfügung stehen. Bei der Umstellung sollte es keine Probleme geben, da uns bestätigt worden ist, dass Kabel Deutschland problemlos geht und auch bei der Hardware nichts zu beachten ist, es kann ein x-beliebiger Router von Kabel Deutschland verwendet werden. Mittlerweile bietet Kabel Deutschland im Business TZarif auch feste IP-Adressen an, so dass auch eine Anbindung von Kastl kein Problem werden sollte.

 

Wünsche und Anfragen
entfällt